Haarausfall

DiegoCervoViele kennen das Problem: Man bemerkt die ersten kahlen Stellen am Kopf und fühlt sich plötzlich viel älter.

Durch frühzeitige Diagnose und Therapie kann geholfen werden.

Fotofinder Trichoscale:
Mit hochauflösender computergesteuerter Diagnostik wird der augenblickliche Haarstatus bestimmt und die genaue Ursache des Haarverlusts erhoben.

PRP-Methode:
Keine künstliche Substanz kann den Haarwuchs so effektiv und vor allem nebenwirkungsfrei anregen, wie das körpereigene Blutplasma. Genannt wird diese Methode „Platelet rich plasma“ (PRP). Zuerst wird Blut abgenommen. Dann wird das nötige Konzentrat gewonnen. Die betroffenen Körperregionen werden mit einem Gel betäubt. Durch die anschließende Injektion des PRP-Konzentrates wird die Bildung neuer Haarwurzelzellen angeregt. Ergänzend kann auch mit einer Laserbehandlung , dem Aufbringen von lokalen Wirkstoffen, einer Hormonbehandlung u.v.m. das Haarwachstum wieder angeregt werden.