Hyaluronsäure

Stockphoto4uFalten die durch mimische Muskelaktivität entstehen, können mit Botox® effektiv behandelt werden. Falten allerdings die, durch den Verlust von Unterhautfettgewebe entstehen, lassen sich durch das Einbringen von Hyaluronsäure wettmachen.

Durch die Injektion von Hyaluronsäure kann der Feuchtigkeitsmangel ausgeglichen und so das eingesunkene Hautgewebe (Falten, Narben) angehoben werden.
Angewendet werden kann die Hyaluronsäure zum Beispiel im Bereich der Nase, der Stirn, der Lippen, dem Hals, den Wangen, Handrücken und dem Dekolleté.

 

Magic Needle

Die Faltenunterspritzung mit stabilisierter Hyaluronsäure ist ein ebenso wirkungsvolles wie minimalinvasives Mittel zur Verjüngung der Haut. Mit der neuen Technik der stumpfen Kanülen, wie der sogenannten Magic Needle ist es möglich, mit lediglich einem kleinen Stich die ganze Länge der Falte mit einer sehr feinen Nadel zu unterfüttern. Die Behandlungsergebnisse sind im Gegensatz zu Botox sofort sichtbar.

Liquid Lifting

Nicht nur Falten und Flecken der Haut lassen uns alt erscheinen, sondern auch der Umbau der Fettpölsterchen im Gesicht. Während sich in der oberen Gesichtshälfte Fett abbaut, führt die Schwerkraft zu Fettablagerungen und Hauterschlaffung im unteren Gesichtsdrittel.

Unter Liquid Lifting versteht man ein skalpellfreies Lifting des Gesichtes, bei dem die Haut straff gezogen wird wie bei einem klassischen face lift. Das ganze Gesicht, besonders die untere Gesichtshälfte mit Wangen, Kinn und die tiefen Falten zwischen Nase und Mund, die sogenannten Nasolabialfalten, glätten sich, hängende Partien sehen straff und angehoben aus, und die Haut macht wieder einen elastischen Eindruck.